Nurun Nahar (40 J.) aus Bangladesch

Nurun Nahar. Foto: © Marieke van der Velden Seit 1989 arbeitet Nurun in der Textilindustrie. „Ich begann als Gehilfin in einer Fabrik, in der für die Europäer Kleidung hergestellt wurde. Es war die niedrigste Arbeit mit dem niedrigsten Gehalt! Heute arbeite ich an der Nähmaschine.“ Neben ihrer Arbeit als Näherin ist sie Vizepräsidentin einer der größten Gewerkschaften in Bangladesch.

„Die Gewerkschaft ist mein Leben.“ erzählt Nurun. „Ich organisiere Versammlungen und bringe Arbeiterinnen in Kontakt mit der Gewerkschaft. Ich erkläre den jungen Frauen, was ihre Rechte sind und wie sie sich in der Fabrik behaupten können. Auch wenn sich nicht alle Frauen trauen gegen das Fabrikmanagement vorzugehen – ich säe immerhin Saat in ihren Köpfen.“ Nurun hat große Pläne. „Ich werde noch Präsidentin der Gewerkschaft. Ihr werdet sehen, ich werde ganz oben ankommen!“

Nurun Nahar. Foto: © Marieke van der Velden Nurun Nahar.
Fotos: © Marieke van der Velden


Powered by JS Network Solutions