Kampagne NÄHERINNEN VERDIENEN MEHR. EXISTENZLOHN FÜR ALLE! gestartet

Eine europaweite Aktionswoche die Ende Oktober stattfand bildete den Auftakt der dreijährigen Kampagne der CCC. Sie umfasst Recherchen in Asien und Osteuropa und macht mit zahlreichen Aktionen auf die Hungerlöhne in der Bekleidungsindustrie aufmerksam. Auch über 50 Unternehmen wurden angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Die Ergebnisse werden 2014 veröffentlicht.

Mehr als 13.000 Menschen haben sich schon jetzt gegen Hungerlöhne und für eine faire Bezahlung der Arbeiter_innen in den globalen Textilfabriken stark gemacht. Einem Aufruf im Internet folgten viele Menschen, auch die Zeitschrift Brigitte berichtete darüber. Aktivist_innen der Kampagne für Saubere Kleidung haben die Unterschriften am 22.10.13 an den Gesamtverband Textil und Mode übergeben.

FEMNET unterstützte die Kampagne Lohn zum Leben während der Rundreise der indischen Gäste im November 2013 und wird sich daran auch weiter beteiligen.

Weitere Infos: lohnzumleben.de


Powered by JS Network Solutions