22.09.2016: “BUY GOOD STUFF Fair Fashion Shopping Guide Köln” der Öffentlichkeit im Rahmen der Fair Trade Night präsentiert

Buy Good Stuff Titel KöelnUnter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Frau Henriette Reker ging am 22. September 2016 der „BUY GOOD STUFF Fair Fashion Shopping Guide Köln“ an den Start! FEMNET e.V. und die AMD Akademie Mode & Design, Fachbereich Design der Hochschule Fresenius, gaben gemeinsam den ersten Fair Fashion Guide für Köln heraus.

Nachhaltigkeit und bewusster Konsum - der Lifestyle mit ökologisch nachhaltig und sozial fair hergestellten Produkten ist in der Mode längst angekommen. Nicht nur die bekannten Kölner Labels ARMEDANGELS und LANIUS machen vor, wie es geht. BUY GOOD STUFF, der erste öko-faire Shopping Guide für Mode in Köln, beweist, nicht nur die Green Concept Stores, sondern auch zahlreiche Modegeschäfte, bieten in vielen Vierteln der Shoppingmetropole am Rhein attraktive Mode an, die gleichzeitig sozial fair und ökologisch nachhaltig produziert ist - für jeden Geschmack und Geldbeutel. Der grüne Lifestyle erobert die Modeläden und beweist: Mode ist nicht nur schön, sondern kann auch verantwortungsvoll sein!

Doch wo genau findet man diese Geschäfte in Köln? Worauf muss man beim Kauf achten? Welche Siegel sind glaubwürdig? Wer setzt sich für Nachhaltigkeit und Fairness in der Mode ein? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, befragten FEMNET e.V. und ca. 60 Studierende der AMD Akademie Mode & Design, Studiengang Mode- und Designmanagement, 700 Kölner Bekleidungsgeschäfte. Das Ziel: Für das Thema sensibilisieren und die Informationen in einem spannenden Shopping Guide bündeln, der nun vorliegt.

Auch Studierende der Universität zu Köln beteiligten sich mit einer Befragung. Sie untersuchten die Nachfrage nach grüner Mode. Das Ergebnis: 75% der befragten Kölner_innen zeigten Interesse und würden sich mit Hilfe eines öko-fairen Einkaufsführers gerne informieren.

 Redakteur_innen und Förderer_innen von BUY GOOD STUFF Köln. Von links nach rechts: Shannon-Laura Aiello (AMD-Studentin), Britta Munkler (stv. Bezirksgeschäftsführerin ver.di Bezirk Köln), Annika Cornelissen (Projektleiterin, FEMNET e.V.), Wilson Budde-Iser (Projektreferent, Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW), Prof. Dr. Elisabeth Hackspiel-Mikosch (Projektleiterin, AMD), Dr. Gisela Burckhardt (Vorsitzende von FEMNET e.V.), Martina Patzek (Niederlassungsleiterin der quirin bank Köln).  Foto: FEMNET e.V. Redakteur_innen und Förderer_innen von BUY GOOD STUFF Köln. Von links nach rechts: Shannon-Laura Aiello (AMD-Studentin), Britta Munkler (stv. Bezirksgeschäftsführerin ver.di Bezirk Köln), Annika Cornelissen (Projektleiterin, FEMNET e.V.), Wilson Budde-Iser (Projektreferent, Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW), Prof. Dr. Elisabeth Hackspiel-Mikosch (Projektleiterin, AMD), Dr. Gisela Burckhardt (Vorsitzende von FEMNET e.V.), Martina Patzek (Niederlassungsleiterin der quirin bank Köln).
Foto: FEMNET e.V.

Ein Guide, 144 Seiten, eintausend Informationen: Neben einem ausgiebigen Ladenverzeichnis geben Store- und Designerportraits, Interviews, Berichte und Reportagen neue Einblicke in die Welt der nachhaltigen Mode. Die Studierenden gestalteten eine attraktive Mode-Fotostrecke mit öko-fairer Mode vor der Kulisse von Köln. Die Bilder zeigen Kölner Lebensfreude und machen Lust auf den grünen Lifestyle.

Auf einer Podiumsdiskussion mit Fachleuten aus der nachhaltigen Modeszene wurde die Frage „Wie nachhaltig kann Mode sein – wie modisch kann Nachhaltigkeit sein?“ erörtert. Live und zum Anfassen präsentierten anschließend Kölner Labels und Green Concept Stores ihre Styles auf einer Fair Fashion Show.

„BUY GOOD STUFF – Fair Fashion Shopping Guide Köln“ wird ab Oktober 2016 in ausgewählten Shops der Stadt und in öffentlichen Stellen der Stadt kostenlos erhältlich sein. Denn Fairness kommt nie aus der Mode.

BUY GOOD STUFF – Fair Fashion Shopping Guide Köln“ wurde ermöglicht und finanziert durch zahlreiche Unterstützer: Die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, Engagement Global gGmbH, die Stadt Köln, die Hochschule Fresenius, AMD Akademie Mode & Design, quirin bank und ver.di.

 

Kontakt:

FEMNET e.V.
Kaiser-Friedrich-Str. 11
53113 Bonn

Tel. 0228-9091 7308
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Prof. Dr. Elisabeth Hackspiel-Mikosch
AMD Akademie Mode & Design
Fachbereich Design der Hochschule Fresenius
Karl-Friedrich-Klees Str. 10
40476 Düsseldorf

Tel. 0211-38626-31
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 


Powered by JS Network Solutions