Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Foto: © Caterina Marcucci

Webseite durchsuchen:

Blog: Modefairarbeiten.de

Blog 2015

FEMNET verpflichtet sich zu Transparenz gemäß der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

FairQuatschen in Bonn - offener FEMNET-Treff

Beim monatlichen offenen Treff "FairQuatschen" steht der ungezwungene Austausch rund um das Thema faire Mode im Zentrum. Wir wollen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammenbringen und uns gemeinsam engagieren. Unseren Stammtisch gibt es schon seit Juni 2014 und er wird ehrenamtlich organisiert. Dies ist außerdem die Aktionsgruppe Bonn der Kampagne für Saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign Germany).

FairQuatschen im Mai 2018FairQuatschen-Treff im Mai 2018 ©FEMNETJedes Treffen hat ein Schwerpunktthema, wobei wir zusammen entscheiden, womit wir uns beschäftigen wollen: Arbeitsbedingungen in Nähereien und Spinnerein, Länderschwerpunkte, Ideen für nachhaltigen Konsum, Nachhaltigkeit im Studium... Natürlich berichten wir auch über aktuelle Projekte und Kampagnen bei FEMNET. Bringt gerne eure eigenen Themenwünsche ein!

Willkommen sind uns alle, die sich mit uns Gedanken rund um das Thema faire Mode machen wollen: Konsument_innen, Modedesigner_innen, Aktivist_innen und ganz einfach am Thema Interessierte.

Der offene Treff findet regelmäßig am 2. Dienstag im Monat statt.

Beginn: immer um 19.00 Uhr.

Ort: variiert, bitte vorher erfagen.

Kontakt: Vanessa Püllen und Katharina Gahbler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FairQuatschen Aktionsgruppe Bonn auf Facebook

 

Nächstes Treffen:

FairQuatschen Sep 2018 zu Existenzlohn cFEMNET web

11. September 2018, 19 Uhr, Café Blau (Bonn)

Dieses Mal dreht sich alles um das Thema "Living Wage": Was ist das? Wie unterscheidet sich ein Mindestlohn von einem existenzsichernden Lohn? Und wie lässt sich ein Living Wage für asiatische Länder überhaupt berechnen?

Wir stellen Euch die internationale Kampagne "Turn Around H&M" der CCC (Clean Clothes Campaign). Ende November gibt es dazu einen bundesweiten Aktionstag. Sollen wir auch in Bonn eine Aktion starten und in der Fußgängerzone auf die Hungerlöhne der Näher_innen aufmerksam machen? Diskutiert mit uns und werdet aktiv!

 

 

Kleidertauschparties in Bonn

KleidertauschpartyJulia Krojer 6 webMunteres Treiben beim Kleidertausch ©Julia KrojerZusammen mit Greenpeace organisieren wir etwa einmal im Quartal Kleidertauschpartys in der Bonner Ermekeilkaserne. Zu klein gewordene Lieblingsteile, Fehlkäufe oder einfach nur das Teil zu viel im Schrank bekommen so eine neue Chance. Auch vor Karnevalskostümen machen wir nicht halt - die waren zur fünften Jahreszeit eine hochgehandelte Tauschware. Mitbringen oder nach Hause nehmen könnt ihr bis zu fünf Teile, aber bitte nur Kleidung in gut tragbarem Zustand.

Mittlerweile hat sich der Upcycling- und Reparaturtisch auf den Parties etabliert. Freiwillige stellen hier ihre Fähigkeiten hinter der Nähmaschine zur Verfügung, um die Lebenszeit von Kleidungsstücken durch Reparaturen, Kürzungen und Änderungen zu verlängern. Ihr hättet Lust euch einzubringen? Dann meldet euch einfach bei uns!

Nächste Kleidertauschparty: 16. September 2018 (Link zum Facebook-Event)

 

Powered by JS Network Solutions