Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeiterinnen in der Textilindustrie in Bangladesch

Um das Bild herunterzuladen klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf DOWNLOAD
und wählen dann "Ziel speichern unter..." aus.

Zur Vorschau können Sie auch das verkleinerte Bild anklicken. 

Textilfabrik in Dhaka 2013. © Gisela Burckhardt/FEMNETNäherin in Dhaka,
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Packabteilung Bangladesch. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETPackabteilung in einer Fabrik in Dhaka, Bangladesch.
Die Frauen stehen oft länger als 10 Stunden am Tag,
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlafende Näherin. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETMittagspause. Erschöpft schlafen mehrere Frauen sofort ein,
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsturzstelle des Rana Plaza im Juli 2013. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETEinsturzstelle des Rana Plaza im Juli 2013 in Dhaka, Bangladesch.
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NGWF Demo 2013. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETDemonstration der Gewerkschaft National Garment Workers Federation (NGWF) in Dhaka,
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wasser trinkende Näherin Bangladesch. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETJunge Näherin trinkt Wasser in einer Fabrik in Dhaka,
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unterkünfte Bangladesch. Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNETWohnviertel von Näherinnen, auf Sumpf gebaut, deshalb auf Pfählen stehend.
Die Miete ist hier niedriger.
Foto: © Gisela Burckhardt/FEMNET e.V.


Powered by JS Network Solutions