Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Webseite durchsuchen:

Blog: Modefairarbeiten.de

Blog 2015

FEMNET verpflichtet sich zu Transparenz gemäß der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Termine und Veranstaltungen

Bonner FairQuatschen - Offener FEMNET Treff am Mi. 13.03.2019

Wir laden Euch herzlich zum Treffen am 13. März um 20 Uhr ein! Karneval ist nun offiziell vorbei – jetzt beginnt die Fastenzeit!

Ihr möchtet fasten, aber nicht auf Süßigkeiten o.Ä. verzichten? Dann haben wir die Lösung für euch! Bei unserem Treffen im März dreht sich nämlich alles um das Thema #KLEIDERFASTEN.

Ihr kennt es doch auch: Der ganze Kleiderschrank ist voll – aber ihr habt nichts anzuziehen! Doch laut einer Studie von Greenpeace kaufen wir in Deutschland jedes Jahr 60 Kleidungsstücke. Viele davon tragen wir gar nicht, und manche liegen längst vergessen in der hinteren Schrankecke. Zeit, diesen verstaubten Schätzen neue Beachtung zu schenken!

Für die gesamte Fastenzeit versuchen wir daher, mit nur 50 Kleidungsstücken auszukommen. Wie das geht, und wie einfach ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr beim FairQuatschen Stammtisch:

Wann: Mittwoch, den 13. März um 20 Uhr
Wo: Maya, Breite Str. 72, 53111 Bonn

 

05.04.2019: Vortrag und Kleidertauschbörse: Wie steht es um unsere zweite Haut? - Kleidung und Nachhaltigkeit in Siegburg

Wir tragen sie nah am Körper, für viele ist sie Ausdruck der eigenen Individualität: Kleidung. Trotz dieses engen Verhältnisses trennen wir uns schnell wieder von ihr. Das Schnäppchen für 10,00 EUR findet sich oft kurze Zeit nach dem Kauf auf einem Altkleiderberg. Dass dies auf Kosten von Umwelt und schlecht bezahlten Arbeitskräften geht, wissen oder ahnen wir. Was können wir ganz konkret tun? Wo können wir uns informieren und wie orientieren wir uns im Dschungel der Marken und Labels? Es erwartet Sie ein praxisorientierter Abend mit Input, Tipps sowie Raum für Diskussion und Fragen rund um das Thema Mode und Nachhaltigkeit. Im Anschluss laden wir Sie zu unserer Kleidertauschbörse ein.

Christiane Westenhöfer ist Bildungsreferentin für Nachhaltigkeit und als Multiplikatorin für FEMNET e. V. tätig. Der Verein setzt sich seit über zehn Jahren für die Rechte von Frauen in der globalen Kleidungsindustrie ein.

Ort: Siegburg, VHS-Studienhaus; Raum 003
Zeit: 05.04.2019; 18:30 – 20:00 Uhr
Kostenlos

Weitere Informationen...

 

 

Erfolgreiche Veranstaltungen

 

 

Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode - Eine Ausstellung in Köln

bis zum 24.02.2019

Fast Fashion Ausstellung KölnDie Ausstellung beleuchtet die Hintergründe einer globalisierten Textilwirtschaft. Sie befasst sich mit den Produktionsmechanismen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, aber auch mit Umweltfragen. Im zweiten Teil "Slow Fashion" widmet sich die Ausstellung Beispielen eher nachhaltiger Herstellungstechniken aus verschiedenen Kulturen der Welt, die oftmals auf traditionellem Wissen basieren und – mitunter als bewusste Gegenbewegungen – wieder zunehmend populär werden.

Vom 12. Oktober 2018 bis zum 24. Februar 2019 finden zahlreiche Veranstaltungen als Rahmenprogramm statt. FEMNET beteiligt sich an mehreren Veranstaltungen, zu denen wir freundliche einladen.

 

 

11.01.2019: Film und Gespräch "Kleider machen Leute - Und wer macht unsere Kleidung?" in Gera

Der Film „The True Cost – der Preis der Mode“ macht sich auf die Suche und verfolgt den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns ins Geschäft kommt. Er stellt wichtige Fragen: Wer produziert unsere Kleidung, wo und wie wird die Kleidung hergestellt, welche Arbeitsbedingungen herrschen dort und was bewegt die Textilarbeiterinnen?             
Schnell wird klar: den wahren Preis der Mode zahlen andere für uns und es liegt in unserer Verantwortung, dies zu ändern.

Bei der anschließenden Diskussion möchten wir die Themen des Films aufgreifen, aber auch darüber hinaus denken: Wie kann die globale Bekleidungsindustrie sozial verantwortlich und nachhaltig gestaltet werden? Und welche Rolle spielen dabei Konzerne, Politik und wir als Konsument*innen und Bürger*innen?

Es diskutieren:

  • Anna Grasemann, Bildungsreferentin für FEMNET e.V.
  • Anna Cavazzini, Sprecherin der BAG Europa und Europakandidatin für Thüringen, Bündnis 90/Die Grünen
  • Moderation: Claudia Schneider, Freiraum Jena e.V.
Zeit: 19.00 – 22.00 Uhr
Ort: Metropol Kino | Leipziger Str. 24 | Gera