Fairschnittkonferenz 2014: 'Slow Fashion - Fast Fashion' 2014

Konferenz für Lehrende und Studierende der Mode- und Textilbranche

am 30. und 31. Oktober 2014

Slow Fashion - Fast Fashion

Die FEMNET Konferenz im Rahmen des Bildungsprojekts FairSchnitt ist ein Angebot für Studierende und Lehrende modebezogener Studiengänge und behandelt eine verantwortungsvolle und sozialgerechte Modeindustrie.

Über zwei Tage hinweg informieren sich die Teilnehmer_innen durch Vorträge und Podiumsdiskussionen über eine sozial verträgliche und nachhaltige Bekleidungsindustrie und vertiefen in Workshops ihr Wissen. Referent_innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft stellen ihre Positionen zur Diskussion.

Unter dem Motto 'Slow Fashion - Fast Fashion' behandeln wir folgende Fragen:

Wie nachhaltig kann die Branche unter Rahmenbedingungen sein, die vor allem auf Wachstum setzen? Und wie sähe eine Alternative – etwa die Postwachstumsökonomie – aus? Was ist von den vielen Sozial- und Umweltstandards und Siegeln zu halten? Welche Rolle spielt die Einkaufspolitik der Unternehmen im Hinblick auf die Living Wages für Textilarbeiter_innen? Wie werden Audits in den Fabriken durchgeführt und was beinhaltet eine nachhaltige Materialbeschaffung? Welche Art von Konsum ist zukunftsfähig? Der von Upcycling- oder lieber der von Zero-Waste-Produkten?

Faltblatt zur KonferenzBei allen Fragen betrachten wir sowohl die ethische Herangehensweise als auch ihre praktische Umsetzung. Wir prüfen sie auf ihre Machbarkeit einerseits und ihre Nachhaltigkeit andererseits.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Wir danken dem Hilfswerk MISEREOR für die Unterstützung der Konferenz

Logo misereor


Unser Bildungsprojekt FairSchnitt wird unterstützt von

Engagement Global im Auftrag des
bmz LogoLogo Zukunftsentwickler

Logo Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot
für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst.


Powered by JS Network Solutions