Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Nachrichten und Berichte aus Indien

Reisebericht Indien vom 23. bis 30.08.2015 von Gisela Burckhardt

Allgemeine Eindrücke: Bunt, jung und vibrierend

Wie immer bin ich zunächst fasziniert vom Vibrieren dieser Gesellschaft. Es ist ein Wuseln und Hupen, viel Krach um einen herum, viel Leben, große Leuchtreklamen, bunte Gewänder der Frauen und vor allem viel Jugend. Man sieht kaum ältere Menschen auf den Straßen und merkt, wie alt unsere Gesellschaft in Europa ist. Das Wetter ist angenehm warm und nicht zu heiß um diese Jahreszeit, manchmal war mir sogar kühl, vor allem im eisgekühlten Zug. Zum ersten Mal ist mir aufgefallen, dass die Bekleidungsgeschäfte in der Innenstadt vor allem Männerkleidung zeigen, zumindest im Eingangsbereich und erst im Untergeschoss die Damenkleidung – das ist doch interessant! Denn hier kaufen vor allem die Männer ein, oft auch für ihre Frauen...

Weiterlesen ...

01.05.2015: Textilarbeiterinnen fordern in einem Referendum verbesserte Arbeitsbedingungen

1. Maidemo 2015 in Bangalore. Foto: © GLU1. Maidemo 2015 in Bangalore. Foto: © GLUAnlässlich des diesjährigen Maifeiertages organisierte die Garment Labour Union (GLU) eine Demonstration mit anschließender Kundgebung, zu der sich über 600 TextilarbeiterInnen aus 20 Fabriken, kommend aus ganz Bangalore City, zusammenschlossen.

Die GLU forderte ein 3-Punkte-Referendum hinsichtlich der aktuell bestehenden Arbeitsbedingungen:

  1. das derzeit bestehende Arbeitsrecht müsse sofort abgeschafft werden
  2. die Regierung solle einen Richtwert einführen, der gerechte Löhne für alle TextilarbeiterInnen gewährleistet
  3. die Textilindustrie müsse sich vermehrt dafür einsetzen ein Arbeitsumfeld zu schaffen, welches frei von Belästigungen und Schikane ist.

Weiterlesen ...

Besuch bei Munnade in Bangalore im August 2013

FEMNET-Vorstandsfrau Gisela Burckhardt reiste im August 2013 nach Indien, um zum Sumangali-System zu recherchieren. Für zwei Tage besuchte sie in Bangalore unsere Partnerorganisation Munnade. Sie nahm an einem „legal aid workshop“ teil, den Munnade organisierte, um die Beschäftigten über ihre Rechte aufzuklären.

Es gibt in Bangalore rund 500.000 Arbeiterinnen in der Bekleidungsindustrie, darunter 80% Frauen. Sie arbeiten in 1.200 Fabriken. Ihr Durchschnittslohn liegt bei 5000 Rs  (ca. 66,- EUR) im Monat. Es gibt bisher in keiner einzigen Fabrik eine Gewerkschaft.

Weiterlesen ...

Aktionstag zum 1. Mai 2013 der Textilarbeitergewerkschaft (Garmont Labor Union-GLU) in Indien

1. Mai-Demonstration 2013Der 1. Mai-Feiertag 2013 wurde in Bangalore, Südindien, von der Textilarbeiter_innengewerkschaft Garmont Labor Union organisiert. Der Veranstaltungstag wird als wichtiges Symbol gesehen, um die bedeutenden Beiträge der Arbeiter_innen anzuerkennen. Der Tag erinnert an die Arbeitsrechte und andere Errungenschaften der Arbeiter_innen. Durch die Arbeitskämpfe soll den Arbeitgebern ein starker Eindruck vermittelt werden und sie werden aufgefordert, die Arbeitsrechte zu schützen. Das wichtige Ziel ist, dass sich die Arbeiter_innen selbst organisieren, um in Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern, ihre geforderten Arbeitsbedingungen und Rechte durchzusetzen.

Weiterlesen ...

15.05.2012: Bericht vom Besuch von Gisela Burckhardt bei Munnade in Indien

von links nach rechts: Deepa, Mary, Rukmini, Saroja,Yashoda, SaraswathiAus beruflichen Gründen war FEMNET-Vorstandsfrau Dr. Gisela Burckhardt im April 2012 in Indien und hatte die Möglichkeit, einen Besuch am 27. und 28. April 2012 bei Munnade anzuhängen. Die Frauen versuchten, ihr so viel wie möglich von ihrer Arbeit zu zeigen, so dass sie einen guten Einblick in viele Aktivitäten erhielt. Lesen Sie hier ihren Bericht.

Weiterlesen ...